Projekt

candycars evagieselberg jaguaretype

– DER START. –

An einem Sonntag im Frühjahr 2015 leuchtete mich ein schrammeliges Spielzeugauto an. Es stand auf dem Küchenregal im Sonnenlicht und blinzelte keck: ein Lamborghini Espada, mit flacher, sportlicher Karosserie und pastellfarbenem Lack. Das Abbild einer Ikone. Ich fragte mich, ob man kleine Autos genauso gut in Szene setzen kann wie große? Spontan folgte der griff zur Kamera und ich tauchte mit dem Espada und ein paar seiner Kollegen in ihre eigene automobile Miniatur-Welt ein. Vor farbigen Hintergründen entfalteten die ‚Kleinwagen‘ ihre ganz eigene Ästhetik. Ich war verliebt.

Die Auto-Fotos fanden zunächst ihren Weg auf die Social Media Plattform Instagram. Weil mich die Farbigkeit der Bilder an Süßigkeiten erinnerte, taufte ich das Projekt auf den Namen #CANDYCARS – ein Hashtag war geboren. Die Wirkung von minimalistischer Fotografie durch das Spiel mit Farben, Formen und Licht gefiel nicht nur mir. Die Instagram-Community verteilte freudig Herzen. Ein Porsche-Fan fragte, ob ich sein Lieblingsmotiv als Wandbild drucken ließe. Knapp darauf folgte die Anfrage für eine erste Ausstellung.

– DIE TOUR. –

Seit letztem Sommer touren die #CANDYCARS zu verschiedenen Foto-Ausstellungen. Im September 2016 startete der Roadtrip beim Mercedes-Event SCHÖNE STERNE mit einer Sonderausstellung im Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen. Im gleichen Monat rollten erste Fine Art Prints zu einer Einzelausstellung in die Kölner GALERIE 5. Seitdem sind die Fotoarbeiten dort dauerhaft inerhältlich. In der Vorweihnachtszeit hatten wir unser erstes Heimspiel an der Oldtimer Tankstelle in Hamburg. 2017 zieht es die kleinen Autos nun weiter in die Welt hinaus: Im Frühjahr rollten wir in Kolonne nach Wien, um an der 5. Metropolitain Art Fair teilzunehmen. Seit Ostern haben #CANDYCARS auch ein Zuhause in Bayern: Ausgewählte Motive sind in den schönen Kunsträumen der GALERIEVOIGT in Nürnberg erhältlich. Weitere Stützpunkte werden folgen!

– HINTER DER KAMERA. –

Autos haben mich schon als Kind begeistert. Als Teenager kaufte ich mir einen Käfer noch bevor ich den Führerschein besaß. Ich lernte, Reparaturen am VW selbst durchzuführen, nahm an 1/4-Meile-Rennen teil und hielt schon damals meine liebsten Automomente mit der Kamera fest. Was folgte war eine Ausbildung als Automobilredakteurin. Ich reiste quer durch Europa, um von Veranstaltungen zu berichten, neue Fahrzeugmodelle auf der Rennstrecke zu testen und autobegeisterte Menschen zu interviewen. Immer mit dabei: eine Fotokamera. Die Formen und Linien von Design-Klassikern in Szene zu setzen, ist eine wunderbare Arbeit. Dass nun neben den großen Autos auch Spielzeugmodelle in den Fokus rücken, ist eine immense Bereicherung.

#CANDYCARS verbreiten gute Laune.
Sie kommen, um mit ihren Farben und Formen
die Welt bunter zu machen.

EvaGieselberg CANDYCARS